Mit Kantersieg zum Staffelsieg – Von Micha

image_pdfimage_print

B-Juniorinnen Bundesliga: 1. FFC Turbine Potsdam-FFV Leipzig 9:0 am 17.05.2014 in der Waldstadt

Um nicht am letzten Spieltag zittern zu müssen, wollten unsere Turbinen heute den Sack zu binden. Und das taten sie überzeugend. Sie versuchten zunächst die Kontrolle über das Spiel zu erlangen, ließen den Ball schön laufen und hatten durch Doro, Monique und Jenny erste Chancen. So ließ dann das erste Tor auch nicht lange auf sich warten: Annika setzte sich über links durch, passte in die Mitte zu Doro – 1:0 (16.). Speziell Doro zeichnete sich heute durch eine ungeheure Präsenz aus. Immer wenn Turbine über links kam, wurde Doro gesucht und es wurde gefährlich. So landete dann eine Isy-Flanke in der 33. Minute auf den Kopf von Doro – 2:0. Drei Minuten später war Elli der Absender, die Keeperin greift daneben und Doro stand goldrichtig – 3:0. Ein toller Hattrick! Mit 3:0 ging es auch in die Pause.

Mit anständigen Torhunger kamen die Turbinen aus der Kabine. In der 44. Minute erzielte Milena aus dem Gewimmel heraus nach Ecke von Monique das 4:0 und zwei Minuten später erhöhte Elli mit einem Schuss von der Strafraumgrenze das 5:0. Die U17 I hatte das Spiel und den Gegner unter Kontrolle und die Gäste kamen nur selten aus der eigenen Hälfte heraus. Aber unsere Mädels ließen auch gute Möglichkeiten liegen. Trainer Sven Weigang

191 201

wechselte durch und zehn Minuten vor Schluss zogen die Turbinen noch einmal an. Torry steckte durch zu Annika – 6:0. Eine Minute später flankte Monique von links auf den Kopf der im Torraum lauernden Doro, die mit dem 7:0 ihr viertes Tor erzielte (72.). Jeweils eine Minute später überliefen jeweils Torry bzw. Isy die Abwehr und erhöhten auf 8:0 bzw. 9:0. Dabei blieb es auch. Es war ein sehr faires Spiel, in dem beide Teams es Schiedsrichterin Katharina Kruse sehr leicht machten.

Damit hatte unsere U17 sich den Staffelsieg geholt. Nun heißt es kommenden Samstag die Spannung hochhalten. Die Endrunde zur Deutschen Meisterschaft findet am 30./31.05. im Stadion Essen in der Hafenstraße statt. Zunächst geht es am 30.05.2014 um 14:00 Uhr für unsere Turbinen gegen den FSV Gütersloh. Anschließend um 16:30 Uhr der FC Bayern München und die SGS Essen gegeneinander. Das Finale steigt dann Samstag, 31.05.2014 um 11:00 Uhr. Also drückt unseren Mädels ganz fest die Daumen und wer kann, sollte unsere Mädels vor Ort unterstützen.

Aber erst einmal Gratulation zum Staffelsieg an das Funktionsteam Trainer Sven Weigang, Co-Trainerin „Joschi“ Schlanke und Betreuer Dirk van der Koelen, den Spielerinnen, die heute nicht mitwirkten sowie Vanessa Fischer, Victoria Krug, Milena Enge, Annika Hofmann (Spielführerin), Monique Gramsch, Isabella Möller, Jenny Hipp (57. Minute Charlene Nowotny), Elisa Emini (57. Victoria „Torry“ Schwalm), Katja Friedl (57. Anna-Lena Kaplinski), Jil Albert und Dorothea Greulich.

2 Fotos – „So sehen Sieger aus“ von Thomas Wimmer