GERNE SCHLAFLOS WEGEN PAULINE UND DREI POKALE NACH DEUTSCHLAND

image_pdfimage_print

Eine Überschrift sollte immer kurz und knackig sein und neugierig auf den nachfolgenden Artikel machen. Da ist mir natürlich Pauline eingefallen, aber auch unsere anderen beiden Turbine-Mädels, Wiebke und Felicitas, haben natürlich genauso einen Anteil am WM-Titel. Aber da Pauline durch ihrern Einsatz, die vielen wunderschönen Tore, die ihr am Ende den Sillbernen  Schuh einbrachten, und das zeitweise Tragen der Kapitänsbinde sich mehr in den Blickpunkt gespielt hat, lag solche Sclagzeile nahe. Aber auch Pauline hätte nicht so spektakulär aufspielen können, wenn sie nicht so gute Mitspielerinnen gehabt hätte. Hier möchte ich nur Sarah Däbritz, Lina Magull und Meike Kämper erwähnen.  Letztere ist zurecht als beste Torfrau des Turniers ausgezeichnet worden. Da hat es Neuzugang Gaga beim MSV echt schwer sich gegen sie als Stammkeeperin zu behaupten. Nach einigen Problemen auf Sardinien ist Gaga jetzt in Duisburg gelandet. Ich konnte sie beim Pokalspiel der Duisburgerinnen in Hohen Neuendorf am letzten Sonntag beobachten, das der Bundesligist zwar 5:0 gewann, aber in dieser Verfassung Schwierigkeiten im Ligabetrieb bekommen wird und ein ganz „heißer“ Abstiegskandidat ist. Da kann ich die Meinung von Trainer-Neuling Inka Grings leider nicht teilen, die im Kicker davon sprach, Nummer 1 von NRW werden zu wollen.

Aber das soll uns  jetzt noch gar nicht so sehr interessieren. Im Moment freuen wir uns über den U20-WM-Titel unserer Frauen.  Wenn man sich dafür die Nächte um die Ohren geschlagen hat, wünscht man sich natürlich, dass Pauline diese Form auch in die neue Bundesliga-Saison rüber retten kann. Für mich fing das Turnier etwas schleppend an, denn ich hatte den etwas verwirrenden Videotext von Eurosport falsch gedeutet und dadurch das erste Spiel gegen die USA verpasst. Dann aber habe ich , so gut es ging alle weiteren Spiele verfolgt. Der Höhepunkt aus deutscher Sicht war selbstverständlich das 5:5 gegen China und das aufreibende Finale gegen Nigeria. Wenn unsere drei Turbinen dies aus Versehen lesen sollten, gratuliere ich ihnen  zu diesem Erfolg recht herzlich.

Mein Fazit  dieser Veranstaltung  lautet: Pauline muss ab sofort in den Sturm. Obwohl sie zwar laufstark ohne Ende ist, ist sie aus meiner Sicht in Mittelfeld und Abwehr verschenkt.

Geschrieben: 26. AUGUST 2014 gegen 8:15