1. FFC Turbine Potsdam U17 II gegen Blau-Weiß Beelitz

image_pdfimage_print

TURBINEFANS

Spielbericht 03.11.2013 – 14:30 Uhr
von Volker

Aufstellung Turbine Potsdam:
Tor: Luisa Jahn (1)
Abwehr: Svenja Sangerhausen (15), Johanna Bopst (20), Roja Bejersdorf (9)
Mittelfeld: Elisa Lunnebach (30), Sophia Denney (31), Kim Lasser (13)
Sturm: Michelle Lasser (11-SF)
Wechsler: Emma Niedner (7), Henriette Franz (8), Shanice Forderer (6)
Trainer: Mike Mrohs
Betreuerin: Antje Lasser

Am heutigen Spieltag habe ich mich der U17 II gewidmet, diese in Augenschein zu nehmen. Diese spielt in der Spitzengruppe der Tabelle, und heute ging es gegen den Tabellensiebenten. Wie es im Fußball mal so ist, kann eine Mannschaft vom Tabellenende auch die Großen ärgern. Somit ist immer Spannung angesagt: Kurz nach Anpfiff war die Turbine-Torfrau schon gefragt. Die Gäste schickten schon einen Knaller Richtung Turbine-Gehäuse. Luisa Jahn klärte und schon wurde gekontert. Kim Lasser erzielte den Treffer zum 1:0. In der 5. Minute hätte es nochmal einschlagen können. Der Ball flog knapp vorbei. Dafür drohte dem Potsdamer Gehäuse Gefahr. Der Ball sprang wieder heraus.

Beide Mannschaften spielten offensiv, sodass man keineswegs von einer einseitigen Partie sprechen kann. Es wurden beide Tore unter Beschuss genommen. Sophia Denney scheiterte in der 12. Minute nur knapp. Michelle Lasser machte es besser und versenkte den Ball zum 2:0. Der Gegentreffer folgte 6 Minuten später, als die Abwehr den Ball verlor und die Gäste dann einschieben konnten. 2 Minuten später hatte Kim Lasser die Möglichkeit, die Führung auszubauen, verfehlte aber das leere Tor nur knapp. Elisa Lunnebach hatte in der 24. Minute ebenfalls den Treffer auf dem Fuß, als sie allein davoneilte und die Beelitzer Torhüterin gerade so klären konnte. In der Folgeminute fiel dann der fällige Treffer durch Michelle Lasser.

Dann konterten die Gäste und es folgte der Aufreger: Ein Handspiel einer Gästespielerin wurde von Schiri übersehen und nicht abgepfiffen. Während die Gastgeberinnen inne hielten und auf den Schiri-Pfiff warteten, traf Beelitz zum 3:2-Anschlusstreffer. Unmut natürlich im Potsdamer Trainergespann und bei den Zuschauern. Der Linienrichter hatte scheinbar auch Tomaten auf den Augen. Es dauerte jedenfalls keine 10 Minuten, so war der alte Abstand wieder hergestellt. Elisa sorgte dann dafür. Somit ging es dann mit 4:2 in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann auch mit einem frühen Treffer für Turbine. Und wieder trug sich die Kapitänin Michelle Lasser in die Torschützenliste ein. Nach weiteren 7 Minuten traf sie erneut und es stand 6:2. Wer nun dachte, dass der Drops gelutscht ist, musste sich aber doch eines Besseren belehren lassen. Beelitz verkürzte in der 72. Minute nochmal auf 6:3. Das Tempo ließ langsam nach; aber trotzdem versuchten beide Mannschaften noch etwas Zählbares herauszuholen. Kurz vor Abpfiff besorgte Turbine noch das 7:3. Torschützin wiederum Michelle Lasser. Alles in allem eine erfolgreich gestaltete Partie. Und somit sind wieder 3 wichtige Punkte geholt worden, um sich im oberen Ende der Tabelle festzusetzen.

Auswechslungen:
29. Minute: Emma Niedner für Johanna Bopst
46. Minute: Shanice Forderer für Elisa Lunnebach
50. Minute: Henriette Franz für Sophia Denney

Tore:
2. Minute: Kim Lasser – 1:0
13. Minute: Michelle Lasser – 2:0
19. Minute: Beelitz – 2:1
25. Minute: Michelle Lasser – 3:1
26. Minute: Beelitz – 3:2
34. Minute: Elisa Lunnebach – 4:2
43. Minute: Michelle Lasser – 5:2
50. Minute: Michelle Lasser – 6:2
72. Minute: Beelitz – 6:3
80.+1. Minute: Michelle Lasser – 7:3